Grundschule Leutesheim wird für die Zukunft ausgerichtet

Kehl-Leutesheim (pr). Einen Bericht über die Baumaßnahmen in der Grundschule Leutesheim gab es in der öffentlichen Ortschaftsratsitzung von Rathauschef Heinz Faulhaber. Mit der Sanierung des Schulgebäudes wurde im Jahr 2019 begonnen. Die Arbeiten sind auch dank einer guten Koordination durch Michael Heitzmann und Peter Sahli vom städtischen Gebäudemanagement auf einem guten Weg, berichtete der Ortsvorsteher. Bis Ende 2023 werden 1,7 Mio. Euro aus dem Schulsanierungsprogramm von Land und Bund investiert. Zusätzlich gibt es noch Mittelzuweisen für die digitale Ausstattung. Die Arbeiten müssen bis 2023 abgeschlossen sein. Bis Pfingsten sollen alle acht Klassenzimmer auf einen neuen Stand gebracht sein. Zurzeit wird in den beiden letzten Räumen gearbeitet. Die Zimmer erhalten neue Böden und Decken sowie eine Kreide freie Multimedia-Ausstattung mit internetfähigen Tafeln und einer modernen Beleuchtung.…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Grundschule Leutesheim wird für die Zukunft ausgerichtet

Kindergarten – Warteliste für verlängerte Öffnungszeiten

Kehl-Leutesheim (pr). Freie Plätze für verlängerte Öffnungszeiten bis 14 Uhr sind im Leutesheimer Kindergarten Mangelware. Ohne bauliche Veränderungen gibt es offensichtlich keine Abhilfe. Doch dafür wird im kommenden Doppelhaushalt offensichtlich kein Geld zur Verfügung gestellt. Olivia Faulhaber, Mitglied im Elternbeirat, bedauerte das in der öffentlichen Ortschaftsratsitzung. Der Bedarf für eine Betreuung bis 14 Uhr ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen, hieß es in der Versammlung. Aktuell sind in Leutesheim in der Regelgruppe 28 Kinder bis 12.15 Uhr im Erdgeschoss untergebracht. Im Obergeschoss sind 12 Plätze für eine verlängerte Betreuung bis 14 Uhr vorhanden. Diese Kinder essen im Erdgeschoss. Der Betreuungsbedarf hat sich aufgrund der Berufstätigkeit der Eltern komplett gedreht. 11 Kinder stehen seit einiger Zeit auf der Warteliste für eine verlängerte Betreuung. Eine Änderung…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Kindergarten – Warteliste für verlängerte Öffnungszeiten

Buslinie und Verschiebung der Baumaßnahme Ortsmitte sorgen für Ärger

Kehl-Leutesheim (pr). Die innerstädtische Buslinie K4 sorgt in Leutesheim, was das Zusteigen anbelangt, offensichtlich für Verwirrung. In der öffentlichen Ortschaftsratsitzung am vergangenen Montagabend wurde von Schwierigkeiten beim Zusteigen an der nördlichsten Haltestelle, direkt vor dem Baustoffhandel Engel berichtet. Einsteigen ist dort wohl nur für Fahrgäste der Buslinie 404 aus Rheinau kommend möglich. Nicht aber für Personen, die mit der innerstädtischen Linie K4 in Richtung Kehl mitfahren wollen, hieß es in der Ratsitzung. Das Problem ist offensichtlich dem Umstand geschuldet, dass die Busse die Gießelbachstraße nicht wie ursprünglich geplant befahren. Aus Gründen einer besseren Verkehrsübersicht werden die Busse in die umgekehrte Richtung gelenkt. Der Bus hält dadurch nicht an der für den Zustieg vorgesehenen Straßenseite vor dem ehemaligen Café Ross. Ortsvorsteher Heinz Faulhaber will die Angelegenheit…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Buslinie und Verschiebung der Baumaßnahme Ortsmitte sorgen für Ärger

Unterstützung beim Impftermin organisieren

Kehl-Leutesheim. Die Ortschaft Leutesheim will die Kampagne des Bundes zur Corona-Schutzimpfung unterstützen und insbesondere älteren Bürgerinnen und Bürgern bei der Buchung eines Impftermines helfen. Wer für die Unterstützung in Frage kommt, ist allerdings noch unklar. »Denkbar wäre, dass wir uns über das Verkündigungsblatt an technisch Versierte im Dorf wenden und um Unterstützung bitten, informierte Ortsvorsteher Heinz Faulhaber. Text/Foto: Jürgen Preiss

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Unterstützung beim Impftermin organisieren

Kosten für Grundschul-Interimslösung verteuern sich

Kehl-Leutesheim. Der Ortschaftsrat Leutesheim hat der Auftragsvergabe für eine Baumaßnahme am Grundschulgebäude zugestimmt. Beim Tausch von Türen und Fenstern war festgestellt worden, dass für den DIN-gerechten Brandschutz eine zusätzliche Trägerkonstruktion erforderlich ist, die knapp 1 400 Euro kostet. Bis Ostern sollen alle Klassenzimmer im Schulgebäude saniert sein. Zwei Räume seien bereits bezugsreif. Interimsweise weichen die Schulklassen in mobile Klassenzimmer aus. Die Zwischenlösung in den beiden angemieteten Containern wird allerdings deutlich teuer als angenommen. Geplant waren 18 000 Euro. Die Stadtverwaltung geht nun davon aus, dass die Maßnahme knapp doppelt so teuer wird. Aktuell befinden sich 15 Kinder in einer Grundschul-Notbetreuung, wie Ortsvorsteher Heinz Faulhaber berichtete. Nachdem die baden-württembergische Landesregierung ihren Streit mit dem Bund um die Ganztagsförderung an Grundschulen beigelegt hat, können die schon seit…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Kosten für Grundschul-Interimslösung verteuern sich

Haushaltsanmeldungen sind echte Peanuts

Kehl-Leutesheim. »Das sind echte Peanuts, die wir bekommen.« Leutesheims Ortvorsteher Heinz Faulhaber zeigte sich sichtlich enttäuscht, als er die von der Stadtkämmerei bereinigte Haushaltsmittelanmeldung am Montagabend vorlas. Seit vielen Jahren übten sich die Leutesheimer bei den Haushaltsanmeldungen im Verzicht, so der Rathauschef. Und trotzdem werde immer wieder rigoros gestrichen. Was übrig bleibt, ist schnell berichtet: Das Jugendtreff-Gebäude soll eine neue Heizung erhalten, die 35 000 EUR kostet. Weitere Positionen sind eine neue Fußgängerbrücke über den Gießelbach (25 000 EUR) sowie 5 000 Euro für das Milchhiesel-Gebäude. Ein Schwerpunkt ist der Kindergarten: 6 000 Euro sollen in neue Pumpentechnik und für 10 000 Euro soll der defekte Zaun im Außenbereich ersetzt werden. Zudem soll die Einsturz gefährdete Stützmauer am Gießelbach durch ein Bauwerk aus Natursteinen ersetzt…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Haushaltsanmeldungen sind echte Peanuts

Abhilfe für »grottenschlechtes« Handynetz in Sicht

Kehl-Leutesheim. Die Bauarbeiten zum Verlegen der Glasfaserkabel haben in Leutesheim noch nicht begonnen, informierte Ortsvorsteher Heinz Faulhaber in der Ortschaftsratsitzung am Montagabend. Die Standorte für insgesamt 15 Verteilerstationen im Ort wurden bereits festgelegt. Bis zum Ende des Jahres 2022 soll im Dorf aber schnelleres Internet verfügbar sein, sagte der Rathauschef und empfahl diesen Termin für eine Änderung beim Internet-Anschlussvertrag im Auge zu behalten. Thema in der öffentlichen Ortschaftsratsitzung war auch das schlechte Handy-Netz in Leutesheim. Das sei ein generelles Problem entlang der Rheinschiene, informierte Ratsmitlied Hans Baas. Das Mobilfunknetz in Leutesheim sei grottenschlecht, hieß es in der Versammlung. Schuld daran seien Schutzabstände zu Frankreich. Die Funksignalmasten im Grenzgebiet seien wegen Rücksichtnahme auf das Nachbarland gedrosselt. Die Bundesnetzagentur habe das so geregelt. Deren Zuständigkeit sei allerdings…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Abhilfe für »grottenschlechtes« Handynetz in Sicht