Beiträge aus dem Jahr 2018

Gut abgeschnitten beim Baumschnittkurs
Baumschnittkurs des Obst- und Gartenbauvereins Auenheim/Leutesheim. Foto: Jürgen Preiß

Gut abgeschnitten beim Baumschnittkurs

Kehl-Leutesheim. Gut abgeschnitten haben Mitglieder und Gäste bei Baumschnittarbeiten des Obst- und Gartenbauverein Auenheim-Leutesheim am vergangenen Samstag auf der Streuobstfläche Nahe des Auenheimer Pumpwerks. Unter fachmännischer Anleitung wurden junge Apfel- und Birnbäume Wachstum und Ertrag fördernd zurecht gestutzt. Gartenbau-Chef Hans-Peter König (Bild oben, Zweiter von links) und sein Vorstandsteam hatten zu dem Kursus eingeladen. Auf dem Foto geht Karl Hummel aus Leutesheim zu Werke.

Text/Fotos: Jürgen Preiß

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Gut abgeschnitten beim Baumschnittkurs
Sängerbund begeistert mit Kirchen-Adventskonzert
Der Sängerbund Leutesheim begeisterte am 3. Advent sein Publikum in der voll besetzte Kirche. Foto: Marco Karch

Sängerbund begeistert mit Kirchen-Adventskonzert

Kehl-Leutesheim. Zum Adventssingen am vergangenen Sonntagabend lud der Sängerbund Leutesheim anstelle in den Rathaushof dieses Jahr in die Kirche ein. Mit »Sana Sananina«, einem afrikanischen Gospel-Hit begeisterte zunächst der (B)Engele-Chor unter Mitwirkung des Gemischten Chors die Besucher.

Der jungen Stimmen des (B)Engele-Chor sangen sich anschließend unter Leitung von Hille Ziegler mit »Weihnachten ist Party für Jesus«, »Das Geschenk« und »We wish you a merry Christmas« in die Herzen der Zuhörer. Die Mädchen des Sängerbund-»Revival«-Chor sangen stimmungsvoll »And the angel sang« und setzten mit dem Lied »Komm wir ziehn in den Frieden« ein Zeichen gegen Krieg und Terror.

Prachtvoll weihnachtlich ging es weiter mit »Weihnachten bin ich zu Haus« und »Da berühren sich Himmel und Erde« sowie »Weihnachts-Wiegenlied«, »Non nobis domine« und »Zeiten der Ruhe«. Am Klavier und Orgel begleitete Hannes Britz, den Gemischten Chor leitete Nelli Weinberger.

 

Text/Fotos: Marco Karch

 

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Sängerbund begeistert mit Kirchen-Adventskonzert
Zahlreiche Ehrungen beim Wintersportfest: Lohn für sportliche Anstrengung
SVL-Boss Jürgen Hummel (ganz rechts) verlieh die Auszeichnungen des Deutschen Sportabzeichens. Links neben ihm stehen Gloria Wirth, Nicole Maier-Heidt und Birgit Heidt vom Organisationsteam sowie die Geehrten. Foto: Jürgen Preiß

Zahlreiche Ehrungen beim Wintersportfest: Lohn für sportliche Anstrengung


Kehl-Leutesheim. 48 Jugendliche und Erwachsene haben in Leutesheim die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt und mit ihren sportlichen Leistungen eine Auszeichnung erworben. Beim Wintersportfest am vergangenen Samstag wurden die Sportler von Vereinsboss Jürgen Hummel geehrt.

Das Abzeichen in Gold erhielten bei den Jugendlichen Anne-Kathrin König, Mathilda Maier, Leon Preiss, Luisa Schmidt, Jasmina Waag und Kiona Waag.

Mit »Silber« wurden folgende Jugendlichen auszeichnet: Karina Ali, Lana Ali, Emma Blum, Sarah Doll, Andreas Gloth, Julian Karch, Raphael Karch, Arne Keck, Michelle Labisch, Ronja Lesniak, Marlon Matthiß, Anika Ross, Silas Ross, Jette Schütterle, Mayleen Wörner und Sarah Ziegler.

»Bronze« erhielten bei den Jugendlichen Amelie Bauer, Hanna Dozuweit, Mareike Gloth, Alexia Grumer, Sophia Grumer, Marlene Häfele, Josephine Karch, Leonie Karch, Stella Pieper, Mia Rudloff, Lilly Schmitz und Luisa Stahl.

Bei den Erwachsenen erhielten das Sportabzeichen in Gold Steffen Blum, Birgit Heidt, Stefan Heitz, Patricia Irrgang-König, Danny Jacob, Marco Klöpfer, Ellen Preiß, Marius Schmidt und Gloria Wirth. Mit »Silber« ausgezeichnet wurden Jens Hellmann, Nicole Maier-Heidt, Marco Keck und Andi Zerr. »Bronze« erhielt Anglerchef Jörg Hummel.

Text/Foto: Jürgen Preiß


  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Zahlreiche Ehrungen beim Wintersportfest: Lohn für sportliche Anstrengung
Winterfest: SVL sammelt auch beim Publikum Punkte
Beim Leutesheimer Winterfest-Theaterstück »Guter Rutsch« zündeten der nervöse Papa Berger (Boris Faulhaber, links) und der coole Opa (Kim-Sören Grumer) ein paar richtige Jux-Raketen. Foto: Jürgen Preiß

Winterfest: SVL sammelt auch beim Publikum Punkte

Kehl-Leutesheim. Gut gelaunt begrüßte Jürgen Hummel am Samstagabend die Gäste beim Wintersportfest in der Mehrzweckhalle. Der Fußballerchef hatte allen Grund zur Freude: Die schlechteste Saison der Vereinsgeschichte ist Vergangenheit. »Wir haben 20 Mal so viel Punkte auf dem Konto wie letztes Jahr«, schmunzelte Jürgen Hummel, wohlwissend dass es im Dezember 2017 nur einer war.

Und so leistete sich der Sportverein am Samstagabend unter anderem einen amüsanten Ausflug nach Hamburg. In der Mehrzweckhalle wurde ein dreistündiges Programm präsentiert. Los ging es mit Tanzdarbietungen. Die beiden Heidt-Töchter Nicole und Birgit hatten zusammen mit Gloria Wirth das Thema Hamburg ausgesucht. »Moin, Moin«, begrüßte Ansagerin Luisa Schmidt. Und schon ging es los mit der Hansestadt-Rundfahrt.

Die führte auf den Rummelplatz. Die kleinen Tänzerinnen hatten viele Spaß in der Achterbahn und mit der Zuckerwatte. Wie schön eine Zugverspätung sein kann, zeigten neun adrette junge Damen mit Koffer in der Hand. Starke Hafenarbeiter stemmten Pakete über die Bühne. Mit dem Besuch des Musicals »König der Löwen« setzte das SVL-Tanzteam ihrem Programmpunkt die Krone auf. Eine fein abgestimmte Choreografie und prächtige Bühnenbilder: Die Aufführenden hatten tierischen Spaß. Und diese Begeisterung kam beim Publikum bestens an.

Amüsant-chaotische Zustände im anschließenden Theaterspiel »Guter Rutsch«. Die Rollen waren der Laienschauspielergruppe vom SVL auf den Leib geschnitten. Herr Berger (gespielt von Boris Faulhaber) hatte seinen neuen Chef zur Silvesterfeier eingeladen. Doch er wusste nicht einmal wie sein Boss überhaupt aussieht. Verwechslung daher vorprogrammiert.

Berger wollte alles perfekt haben und scheuchte seine Frau Gudrun (Julia Schneider) bei den Fest-Vorbereitungen von einem Eck ins andere. Die alleinstehende Nachbarin (Melanie Preiss) nervte bei ihren ständigen Besuchen auch noch. Nur der Opa (Kim-Sören Grumer) und Tochter Sabine (Lena Hauß) waren völlig relaxt. Als dann auch noch kein Wasser aus dem Hahn kam, die Bergers den neuen Chef (Julian Hauß) mit dem Klempner (Andi Zerr) verwechselten und Opas Internetbekanntschaft (Christine Lesniak) auftauchte, war das Durcheinander in diesem hervorragend gespielten Stück perfekt.

Text/Fotos: Jürgen Preiß


  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Winterfest: SVL sammelt auch beim Publikum Punkte

Kritik an neuen Brandschutzvorgaben

Kehl-Leutesheim. Leutesheims Ortsvorsteher Heinz Faulhaber verkündete auf der jüngsten Ortschaftsratsitzung am Mittwochabend, dass laut neuer Brandschutzvorgaben künftig bei Fasnachtsveranstaltungen, bei denen mehr als 200 Sitzplätze vorgesehen sind, zwingend Mitglieder der Feuerwehr vor Ort sein müssten, um den Brandschutz zu gewährleisten. Diese würden den Vereinen von der Stadt mit 25,61 Euro pro Stunde und Mann in Rechnung gestellt. Es gäbe zudem Pläne, nach denen die Stadt 25 Prozent dieser Kosten auf Antrag der Vereine übernehmen wolle.

Diese Mitteilung stieß im Ortschaftsrat auf Unverständnis: „Die Logik mit der Bestuhlung ist nicht nachvollziehbar“, sagte Heinz Faulhaber. So könne man zum Beispiel tausend Leute ohne Sitzplätze in die Mehrzweckhalle einlassen und bräuchte dann keine Feuerwehrleute vor Ort. Auch die Kosten seien nicht gerechtfertigt, so Faulhaber. Er verwies darauf, dass die Feuerwehrleute der Stadtverwaltung 12,50 Euro pro Stunde in Rechnung stellen, die Stadt also gut das Doppelte von den Vereinen verlange. „Das geht doch nicht an“, sagte er und forderte, dass die geplanten neuen Förderrichtlinien noch einmal überarbeitet werden. „Geht es hier eigentlich um den Brandschutz oder um ein paar Einnahmen mehr?“, fragte er.

Faulhaber ist sich sicher, dass die Vereine die höheren Kosten nicht stemmen können. Wenn „ein Verein erst mal 1500 Euro auf den Tisch legen“ müsse, bevor er mit der Veranstaltung überhaupt beginnen könne, würde dies das Aus für die Vereine bedeuten und die ehrenamtliche Arbeit großen Schaden nehmen. Die 1500 Euro errechnet Faulhaber aus den Brandschutzmaßnahmen (500 Euro), GEMA-Gebühren und Sicherheitsmaßnahmen. „Für mich ist es eigentlich Aufgabe des Ordnungsamtes und nicht des Vereins, dafür zu sorgen, dass bei einer Veranstaltung nichts passiert“, sagte er. Die Stadt müsse sich unbedingt Gedanken machen, wie sie die Förderrichtlinien dahingehend ändert, dass die Vereine ihre Arbeit noch machen könnten.

Text: Antje Ritzert
Themenfoto/Fotomontage: Marco Karch

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Kritik an neuen Brandschutzvorgaben
Messungen in Leutesheim: Tempo-Limits werden eingehalten
Sind die „Raser“ in Leutesheim nur dem subjektiven Empfinden geschuldet? Die jüngsten Messungen der Verkehrswacht legen diesen Schluss nahe. Die Auswertungen für den Geschwindigkeitsmesser am Fahrbahnteiler Richtung Rheinau (Foto) stehen allerdings noch aus. Foto: Antje Ritzert

Messungen in Leutesheim: Tempo-Limits werden eingehalten

Die jüngsten Verkehrsmessungen in Leutesheim zeigen, dass sich das Gros der Autofahrer – entgegen aller Erwartungen – an die Höchstgeschwindigkeit hält.

Kehl-Leutesheim. Ortsvorsteher Heinz Faulhaber stellte am Mittwochabend auf der Ratssitzung die Ergebnisse der jüngsten Geschwindigkeitskontrollen in Leutesheim vor. Mitte August hatte die Verkehrswacht Tempomessungen in der Linxer Straße vorgenommen (etwa auf halber Höhe zwischen Rheinauer Straße und Sägewerkstraße). Beanstandet wurden in Richtung Ortsmitte während der sieben Messtage 55 von insgesamt 2805 Fahrzeugen. In die andere Richtung waren es neun Fahrzeuge von 3500, die zu schnell gefahren waren.

Auch in der Rheinwaldstraße hat die Verkehrswacht Kontrollen durchgeführt. Hier gab es in Richtung Badener Straße während der einwöchigen Messdauer Ende Juli überhaupt keine Beanstandungen. Gezählt wurden 641 Fahrzeuge pro Tag. In der anderen Richtung waren zwei Autos zu schnell (von insgesamt 3962). Ortsrätin Claudia Lutz (SPD) konnte die Ergebnisse nicht so recht glauben: „Gefühlt ist es anders“, sagte sie am Mittwochabend und bezweifelte, dass das Messgerät an der „richtigen“ Stelle aufgestellt wurde. Fraktionskollege Hans Baas bewertete die Messresultate als „überraschend gut“. „Du hast ein total anderes Empfinden, wenn du selber 50 fährst“, gab er zu bedenken. „Wenn du stehst, und es fährt einer mit 50 in der Ortschaft an dir vorbei, dann empfindest du das als rasen.“ Die Messungen wurden unter anderem veranlasst, weil es immer wieder Beschwerden von Einwohnern gibt, die behaupten, dass manche Autos mit 80 oder 100 Sachen durchs Dorf brettern.

Die Auswertungen von der Messstelle am Fahrbahnteiler in der Badener Straße stehen noch aus. Im Gegensatz zu den Aufzeichnungen in der Linxer- und der Rheinwaldstraße werden hier die Ergebnisse nach Fahrzeugtyp differenziert, so dass zum Beispiel Fahrräder aus der Berechnung herausgenommen werden können. Ortsvorsteher Heinz Faulhaber wird die Ergebnisse in einer der nächsten Ratssitzungen veröffentlichen.

Text/Bild: Antje Ritzert

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Messungen in Leutesheim: Tempo-Limits werden eingehalten
Fotogalerie: DRK-Senioren läuten Adventszeit ein
Generation "offline": Die Leutesheimer Senioren feiern ihre traditionelle DRK-Weihnachtsfeier. Foto: Marco Karch

Fotogalerie: DRK-Senioren läuten Adventszeit ein

Kehl-Leutesheim. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger kamen am vergangenen Samstagnachmittag in den Anbau der Leutesheimer Festhalle, um die Vorweihnachtszeit einzuläuten. Sie alle folgten der Einladung des DRK Ortsvereins, des Vereins »Aktives Dorf Leutesheim« sowie der Ortsverwaltung zur traditionellen »Ü60-Senioren-Weinachtsfeier«.

Nach der Begrüßung trugen die Kinder der »SVL-Tanzgruppe and friends« und die jungen Stimmen vom (B)Engele-Chor des Sängerbunds Leutesheim ihr Können vor.

DRK Ortsvereins-Vorsitzender und Ortsvorsteher Heinz Faulhaber berichtete den »Litzmern« in einem Jahresrückblick, was sich im Dorf in diesem Jahr so alles getan hat. Auch kritische Punkte mit Diskussionsbedarf kamen zu Tage, wie etwa das neue Nahverkehrskonzept, der Fahrbahnteiler oder der seit Monaten abgestellte Linienbus auf einer grünen Wiese Richtung Honau. Was zuletzt nicht fehlen durfte: Das gemeinsame Weihnachtslieder-Singen.

Text und Fotos: Marco Karch
Exklusivartikel! Nur auf leutesheim.de

 

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Fotogalerie: DRK-Senioren läuten Adventszeit ein

Einsatz in Leutesheim: Während der Fahrt Feuer gefangen

Kehl-Leutesheim. Ein Peugeot hat am Montagabend auf der Fahrt von Auenheim nach Leutesheim (K 5373) unweit des dortigen Ortsschildes Feuer gefangen. Ursache des kurz vor 22 Uhr ausgebrochenen Brandes dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der 31 Jahre alte Fahrer konnte rechtzeitig aus seinem Wagen aussteigen und blieb unverletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Kehl konnten die Flammen zwar ablöschen, der Peugeot war aber nicht mehr zu retten. Am Fahrzeug dürfte ein Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro entstanden sein. Nachdem das Auto von einem Abschleppdienst aufgeladen worden war, war die Fahrbahn kurz vor 22.30 Uhr wieder frei befahrbar.

Text: Polizeipräsidium Offenburg
Symbolfoto: © E. Zacherl – fotolia.com

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
Weiterlesen Einsatz in Leutesheim: Während der Fahrt Feuer gefangen