Kehl-Leutesheim. Wenn alles glatt läuft, wird die Vergabe der Arbeiten zum Breitbandausbau für Leutesheim und Auenheim im Januar erfolgen. Das verkündete der »Litzemer« Rathaus-Chef Heinz Faulhaber am Montagabend auf der Ortschaftsratsitzung. Beide Dörfer gehören zu den unterversorgten Gebieten mit einem Internetanschluss von bis zu 30 Mbit/s. Neu sei, dass die Ausschreibung von 50 Mbit/s auf ein Gbit/s erhöht wurde, die Bürger sich also nach Abschluss der Arbeiten auf ein noch schnelleres Internet als eigentlich geplant freuen dürfen. Sobald die Vergabe erfolgt ist, müsse der Dienstleister die Arbeiten laut Vertrag innerhalb von 18 Monaten beendet haben, so Faulhaber.

Text: Antje Ritzert
Foto: Ulrich Marx