Kehl-Leutesheim. Die Kehler Stadtverwaltung plant, im Jahr 2020 die Badener Straße komplett zu sanieren. Dies teilte Leutesheims Ortsvorsteher Heinz Faulhaber am Montagabend auf der örtlichen Ratssitzung mit. Demnach sind für die Erneuerung des Straßenbelags 155.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Ebenso erfreut zeigte sich Faulhaber angesichts der Tatsache, dass auch die Planungsleistungen zur Umgestaltung der Ortsmitte und der dort befindlichen Bushaltestellen mit 60.000 Euro ihren Weg in den aktuellen Haushaltsentwurf für 2019/20 gefunden haben.

»Es ist nicht mehr zumutbar, was da läuft«, beschrieb Faulhaber die Verkehrssituation im Ortskern von Leutesheim, in dem Fahrzeuge aus fünf Richtungen aufeinander treffen, darunter viele Lkw und auch Gefahrguttransporter. Nirgendwo sonst in Kehl seien die Straßen im Zentrum so eng gebaut wir in Leutesheim. Der Ortschaftsrat will sich mit einem eigenen Konzept in die Planungen einbringen. Erste konkrete Vorschläge hat Heinz Faulhaber bereits auf den Tisch gelegt. Diese sehen entweder einen Kreisverkehr oder eine Verkehrsinsel zwischen Kirche und Rathaus vor.

Text: Antje Ritzert
Foto: Marco Karch