Kehl-Leutesheim. »Wollte man alle Werke aufführen, die Nelli Weinberger mit ihrem Chor in Leutesheim im Laufe der Jahre geprobt hat, bräuchte man wohl mehr als zwei Tage«, hieß es am Samstagabend beim tollen Jubiläumsabend für die Dirigentin des Sängerbundes Leutesheim.

Die Mehrzweckhalle Leutesheim ist an diesem Samstag rappelvoll, als es darum geht, das 15-jährige Jubiläum ihrer Chorleiterin und Dirigentin Nelli Weinberger zu feiern. Es war sicher nicht einfach, Titel für nur einen Abend aus einer Schaffenszeit von 15 Jahren auszuwählen.

Start mit Udo Jürgens
Begonnen wird das Programm noch ganz solide, in schwarzer Kleidung mit türkisfarbenen Schals und Krawatten, mit Songs einer ihrer Lieblingsinterpreten: Udo Jürgens. Im Laufe des Abends werden aber noch einige »bunte« Register gezogen, unterbrochen von Aufführungen verschiedener Gäste.

Nach Pop- und Schlagerklassikern sowie dem echten Oldie »Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett« nimmt zum Beispiel der Niederschofheimer Rope Skipping Turnverein das Seil in die Hand. Hier wird zu harten Discobeats durch die schwingenden Seile nicht nur gehüpft, sondern gut durchchoreographiert getanzt. Im schnellen Wechsel allein oder zu zweit – und auch wenn das eigenwillige Seil mal hängenbleibt, wird hier wie bei den Profis weiter gemacht – präsentieren die Mädchen des Turnvereins schweißtreibende Koordinationsübungen, die mit dem früheren Seilspringen nichts mehr gemein haben.

Farbenfrohes Afrika
Hannes Britz am Piano, der bekanntermaßen ein Freund pompöser Musikstücke ist, bereitet mit »Africa« von Toto den nächsten Chorauftritt vor. Die Damen des Leutesheimer Chors haben sich in verschieden bunte und original afrikanische Stoffe gehüllt, um das Publikum nun auch in dieser Sprache zu begrüßen: »Jambo Bwana«, so der nächste Songtitel, was soviel wie »Herzlich Willkommen« heißt. Es kommt Bewegung in den Chor, denn bei afrikanischer Musik wird nicht still gestanden.

»Hakuna Matata« ist inzwischen, dank des Disneyfilms »König der Löwen«, jedem ein Begriff, und kommt auch in einem der Stücke vor. In die geografisch ganz andere Richtung verschlägt es die Herren des Chores anschließend, die mit Krachledernen und karierten Hemden vom Maibaum träumen und in der ersten Reihe schuhplatteln. Immer wieder gibt es kleine Pausen, in den Anekdoten über vergangene Aufführungen zum Besten gegeben werden, bei denen Vopo-Uniformen, Soljanka und lebende Bühnendekos eine Rolle spielen.

Das Thema Afrika wird von der Tanzgruppe »SVL & Friends« erneut aufgegriffen und rund 20 Mädchen zwischen 6 und 16 präsentieren ein kleines Tanzmedley aus eben dem »König der Löwen«: An den fantasievollen Kostümen wurde sicherlich einige Zeit gebastelt. Mit dem »Kreis des Lebens« schlägt der Chor dann wieder einen schönen Bogen – einen Bogen, der Spielfreude, Gemeinsamkeit und ein Interesse an Neuem beinhaltet, dem sich der Chor Leutesheim unter der Leitung der rührigen und experimentierfreudigen Nelli Weinberger seit 15 Jahren verschrieben hat.

aktives dorf leutesheim bilder galerie Fotostrecke

Text: Heidi Ast
Foto: Marco Karch