Paramente in der Leutesheimer Kirche sind nun vollständig

Am Pfingstsonntag konnte in Litze ein besonderer Gottesdienst gefeiert werden: Zunächst wurden die Besucher/innen durch Tauben und Flammen empfangen, die von den Schulkindern gemalt worden waren. Diese symbolisieren den Heiligen Geist, der an Pfingsten zu den Jüngern Jesu gekommen ist und damit den „Geburtstag der Kirche“. Das  passende „Geburtstagsgeschenk“ brachte dann die Textilkünstlerin Anet Hildebrand aus Dresden mit, nämlich das rote Parament, das von nun an an Pfingsten und an der Konfirmation den Altar schmücken wird. Damit sind die vier Paramente, grün, weiß, violett und rot vollständig und zeigen als Altarbehang die Feste im Kirchenjahr an.  Dabei symbolisiert Weiß das Licht und damit Ostern, Weihnachten und die übrigen Christusfeste. Violett als Farbe der Buße und der Vorbereitung auf die großen Feste hängt im Advent, in…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenParamente in der Leutesheimer Kirche sind nun vollständig

Personelle Änderungen in den Rathäusern von Auenheim und Leutesheim

Kehl-Leutesheim(pr). In den Rathäusern von Auenheim und Leutesheim gibt es personelle Änderungen: Alex Geiger ist neuer Leiter der Verwaltungseinheit. Petra Harr wurde zu seiner Stellvertreterin bestimmt. Während Alex Geiger weiterhin in beiden Verwaltungen präsent ist, liegt der Tätigkeitsschwerpunkt von Petra Harr in Auenheim sowie vertretungsweise auch in Leutesheim. Für sie gibt es neue Aufgaben im Bereich Standesamt, Friedhofverwaltung, Rentenantrag und Pachtangelegenheiten. Text/Foto: Jürgen Preiß

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenPersonelle Änderungen in den Rathäusern von Auenheim und Leutesheim

Klimagruppe sucht in Leutesheim Plätze für Bäume

Kehl-Leutesheim (pr). Der Ortschaftsrat Leutesheim verzichtet bei Sanierungsarbeiten an öffentlichen Verkehrsflächen im Zuge des Glasfaserausbaus auf sein Zustimmungsrecht. Die städtische Tiefbauabteilung kann dadurch Aufträge bei Bedarf zeitnah an die jeweils beteiligten Baufirmen vergeben. Zugestimmt hat der Ortschaftsrat in seiner jüngsten Sitzung einer Auftragsvergabe für Malerarbeiten beim Einbau neuer Türzargen im Grundschulgebäude. Für die dortigen Baumaßnahmen stehen Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt 1,326 Mio. Euro zur Verfügung. Verbraucht sind aktuell 844 261 Euro. Die Klimagruppe Leutesheim sucht im Ort Plätze für Baumpflanzungen. Hille Ziegler und Laura Lutz stellten ihre Idee bei der jüngsten Ortschaftsratsitzung vor. Gedacht würde dabei nicht unbedingt an Obstbäume. Ein Standort könnte zum Beispiel beim Glascontainer am Friedhof sein, hieß es in der Versammlung. Die Klimagruppe stand diesbezüglich bereits in Kontakt mit dem…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenKlimagruppe sucht in Leutesheim Plätze für Bäume
Read more about the article Kiesbrüter auf Eis gelegt
Ungewiss ist die Zukunft des Projektes »Kiesbrüter« am Leutesheimer Mittelgrundsee. Im Winter fand dort eine Beweidung durch Ziegen statt.

Kiesbrüter auf Eis gelegt

Kehl-Leutesheim (pr). Das Projekt »Kiesbrüter« am Leutesheimer Mittelgrundsee ist ins Stocken geraten. Corona bedingt hätte das Land dafür vorgesehene Finanzmittel eingefroren, informierte Ortsvorsteher Heinz Faulhaber in der Ortschaftsratsitzung. Nach dem Vorbild der Kiesbänke bei Marlen sollen dort Kiesbrüter ein neues Zuhause finden. Für die Kostenübernahme wollte sich das Regierungspräsidium aus einem Fördertopf bedienen, der vom Land Baden-Württemberg zur Förderung der Artenvielfalt installiert wurde. Eine Teilfläche des Vogelschutzgebietes am Leutesheimer Mittelgrundsee war im vergangenen Jahr gerodet worden. Im Winter fand eine Beweidung durch Ziegen statt. Wie es nun weitergeht, sei offen, informierte Heinz Faulhaber. Text/Foto: Jürgen Preiß

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenKiesbrüter auf Eis gelegt

Leutesheimer Pfarrhaus soll verkauft werden

Kehl-Leutesheim (pr). Das Leutesheimer Pfarrhaus soll an die jetzigen Mieter verkauft werden. Das teilten Pfarrer Jörg Allgeier und Hille Ziegler vom Kirchengemeinderat in der öffentlichen Ortschaftsratsitzung am Montagabend mit. An das Pfarrhaus angebaut ist der Gemeindesaal mit kleinem Küchentrakt und Toilettenanlege. Pfarrhaus und Anbau sollen in Teileigentum getrennt werden, jeweils rund 1 000 Quadratmeter groß. Verkauft werden soll lediglich das alte Pfarrhaus. Der Gemeindesaal bleibt kircheneigen. Der Zugang zu dem historischen Gebäude soll mit einem Überfahrtsrecht gesichert werden. Gutachterausschuss der Stadt Kehl und ein Makler hätten den Verkehrswert der Immobilie taxiert. Die Höhe des Verkaufspreises wurde in der Sitzung nicht genannt. Doch steht er offensichtlich nicht an allererster Stelle. »Die Vorstellungen der Mieter über die Nutzung passen zu den Vorstellungen der Kirchengemeinde«, sagte Hille Ziegler.…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenLeutesheimer Pfarrhaus soll verkauft werden

Alter Dreimarker sitzt wieder

Kehl-Leutesheim (pr). Dank Karl Keck kam ein 273 Jahre alter und 1,40 Meter großer Gemarkungsstein wieder ans Tageslicht. Er markierte die Grenze zwischen Leutesheim, Linx und Bodersweier. Der Leutesheimer Historiker fand ihn nach längerem Suchen in einem Ablassgraben der Leutesheimer Mühle unweit des Radwegs von Leutesheim nach Linx. Der Grenzstein wurde vor kurzem wieder an seinen Bestimmungsort gesetzt. Annette Sänger, Rathauschefin aus Linx, nebst Kollegen Heinz Faulhaber aus Leutesheim und Manfred Kropp aus Bodersweier schauten sich den Stein am vergangenen Donnerstag gemeinsam an. Sie wissen nun genau, wo ihre Grenzen sind. Auf jeweils einer Seite des am Kopfende zu einem Dreieck gemeißelten Sandstein sind die Wappen der Ortschaften Leutesheim, Linx und Bodersweier eingraviert. Auf der Leutesheimer Seite steht »GL« für Gemarkung Leutesheim und die Ziffer…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenAlter Dreimarker sitzt wieder
Read more about the article Ortschaftsrat Leutesheim ist mit Stadtentwicklungskonzept nicht ganz einverstanden.
Neben der Aktivierung der Baulücken könnte in Leutesheim eine Wohnbebauung im Bereich des früheren Sägewerkareals ein Thema werden. Das Gebiet liegt am nordöstlichen Rand der Ortschaft und ist 1,3 Hektar groß.

Ortschaftsrat Leutesheim ist mit Stadtentwicklungskonzept nicht ganz einverstanden.

Kehl-Leutesheim (pr). »In Leutesheim wird angestrebt, auf eine Außenentwicklung vollständig zu verzichten und die Entwicklung im Bestand zu forcieren.« Dieser, die künftige Wohnbebauung betreffende Satz im Kehler Stadtentwicklungskonzept 2035 bereitete dem Leutesheimer Ortschaftsrat in seiner öffentlichen Sitzung am Montagabend erhebliche Bauschmerzen. Der Rat favorisiert nämlich eine Weiterentwicklung im Baugebiet Langesand. Das Thema Wohnbebauung war der große Knackpunkt bei der Vorstellung des Stadtentwicklungsplans in Leutesheim durch Baubürgermeister Thomas Wuttke. Am kommenden Donnerstag soll der Gemeinderat über das Stadtentwicklungskonzept 2035 abstimmen. Was das Wohnen im nördlichsten Kehler Teilort anbelangt, sieht die Lage aktuell so aus: Die Wohnbauflächen im Gebiet „Hinterhof“ sind komplett vergeben. Ein neues Wohnbaugebiet gibt es aktuell nicht. Und es soll vorerst auch keins geben. Zumindest im Außenbereich. Denn bei einer Erhebung wurde festgestellt, dass…

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
WeiterlesenOrtschaftsrat Leutesheim ist mit Stadtentwicklungskonzept nicht ganz einverstanden.