You are currently viewing Leutesheimer Grundschulleiter Rolf Geisinger in den Ruhestand verabschiedet
Viele lobende Worte zum Abschied erhielt Rolf Geisinger von Barbara Kempf vom Schulamt Offenburg (links) und Binja Frick vom Kehler Rathaus. Ende des Monats geht der Leutesheimer Grundschulleiter in den Ruhestand.

Leutesheimer Grundschulleiter Rolf Geisinger in den Ruhestand verabschiedet

Kehl-Leutesheim (pr). Am vergangenen Montag ist der Leutesheimer Grundschulleiter Rolf Geisinger in den Ruhestand verabschiedet worden. Barbara Kempf, stellvertretende Amtsleiterin des Schulamts Offenburg, würdigte seine langjährigen Verdienste.

Rolf Geisinger hatte die Grundschule Leutesheim 20 Jahre geleitet. Im Lehramt war er insgesamt 30 Jahre. In Ulm an der Donau geboren, seine Staatsprüfungen legte er in Freiburg und Offenburg ab. Weil danach keine freie Lehrstelle zur Verfügung stand, sattelte Rolf Geisinger noch ein Studium an der Uni in Straßburg drauf. Fast wäre er Doktor der Germanistik geworden. 1984 öffnete sich aber die Tür zum Schuldienst. Zunächst war er in Straßburg an der internationalen Robert-Schumann-Schule tätig. Seither wohnt Rolf Geisinger mit der Familie in der Elsassmetropole.

Seit 1991 ist er nun in Leutesheim. Vier Säulen haben sein Berufsleben geprägt, sagte Barbara Kempf. Sein Interesse an Germanistik mit französischem Einfluss. Sein Engagement für behinderte und kranke Kinder. Sein Faible für Sport. Und die Treue zu Leutesheim. Letzteres sorgte dafür, dass Rolf Geisinger langjährig positiven Einfluss nehmen konnte: 200 Minuten Sportunterricht, bewegte Regenpause. Bei vielen Aktionen wurde das schöne Schulgelände mitten im Grünen genutzt. Rolf Geisinger hat diese Einrichtung zu einer Wohlfühl-Schule gemacht, lobte Barbara Kempf.

Rolf Geisinger war Fachmann für Lese-Rechtschreibschwäche, Beauftragter für Verkehrssicherheit, Medienberater, Koordinator bei „Jugend trainiert für Olympia“ und Mentor für Praktikanten und Referendare. Durch sein feinfühliges Verhalten war er bei Schülern, im Kollegium und bei den Eltern gleichermaßen geschätzt.

Seine Ausdauer in eigenen Initiativen war beispielhaft. Über 20 Jahre pflegte er die Kooperation mit der Oberlinschule Kork. Vor 25 Jahren startete Rolf Geisinger zusammen mit dem Sportverein Leutesheim den jährlich beim Sportfest durchgeführten Benefizlauf fr Kinder. Spendengelder in Höhe von rund 40 000 Euro konnten seither unter anderem für Zwecke behinderter Kinder in Kenia und für die Diakonie Kork eingesammelt werden.

Corona und die langjährige Umbauphase des Grundschulgebäudes machten die letzten Jahre des Schuldienstes nicht einfach. Rolf Geisinger hat auch diese schwierige Zeit mit Bravour gemeistert, lobte Binja Frick, städtische Abteilungsleiterin für Bildung, Soziales und Kultur.

Bei allem Wirken hatte Rolf Geisinger stets die Person im Fokus. „Wenn ich mich um meine Schüler, die Eltern, die Kollegen und den Hausmeister kümmere, läuft es gut in der Schule“, verriet der Grundschulleiter sein Rezept. Bis Ende des Monats ist Rolf Geisigner noch offiziell im Dienst. Seine Nachfolge soll in den nächsten Tagen geregelt werden.

Text/Foto: Jürgen Preiß

Schreibe einen Kommentar

Zur Nutzung der Kommentarfunktion werden Ihre oben eingegebenen Daten sowie Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert.