Haushaltsanmeldungen sind echte Peanuts

Haushaltsanmeldungen sind echte Peanuts

Kehl-Leutesheim. »Das sind echte Peanuts, die wir bekommen.« Leutesheims Ortvorsteher Heinz Faulhaber zeigte sich sichtlich enttäuscht, als er die von der Stadtkämmerei bereinigte Haushaltsmittelanmeldung am Montagabend vorlas. Seit vielen Jahren übten sich die Leutesheimer bei den Haushaltsanmeldungen im Verzicht, so der Rathauschef. Und trotzdem werde immer wieder rigoros gestrichen.

Was übrig bleibt, ist schnell berichtet: Das Jugendtreff-Gebäude soll eine neue Heizung erhalten, die 35 000 EUR kostet. Weitere Positionen sind eine neue Fußgängerbrücke über den Gießelbach (25 000 EUR) sowie 5 000 Euro für das Milchhiesel-Gebäude. Ein Schwerpunkt ist der Kindergarten: 6 000 Euro sollen in neue Pumpentechnik und für 10 000 Euro soll der defekte Zaun im Außenbereich ersetzt werden. Zudem soll die Einsturz gefährdete Stützmauer am Gießelbach durch ein Bauwerk aus Natursteinen ersetzt werden. 20 000 Euro sollen in die Planung zur Neugestaltung der Ortsmitte fließen. Vorgesehen ist zudem, die Mühlbachbrücke am Radweg in Richtung Linx zu ersetzen.

Unterm Strich ist das für Heinz Faulhaber zu wenig. Insbesondere im Kindergartengebäude sieht er weiteren, dringenden Investitionsbedarf. Die Küche sei immer noch nicht umgebaut und auf aktuelle Bedürfnisse angepasst. Und der Kinderspielplatz bei der Grundschule sei in einem schlechten Zustand. Viele Geräte dort seien defekt. »

Foto/Text: Jürgen Preiss

Schreibe einen Kommentar

Zur Nutzung der Kommentarfunktion werden Ihre oben eingegebenen Daten sowie Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert.