Kehl-Leutesheim. Mit zehn Neuzugängen startet B-Ligist SV Leutesheim in die kommende Fußballsaison. Am Sonntag absolvierte Trainer Jens Hellmann (2. Saison) mit dem künftigen Kader das Auftakttraining. Die Saisonziele des letztjährigen Tabellenletzten sollen nach den Worten des Vorsitzenden Jürgen Hummel aber nicht zu hoch gehängt werden. »In erster Linie wollen wir den Zuschauern wieder attraktivere Spiele liefern«, sagte der SVL-Boss.

Vier der Neuzugänge sind Rückkehrer. Marco Klöpfer stürmte bereits in der Saison 2016/17 für den SVL. Er wechselte danach zu A-Ligist SV

svl sv leutesheim litze leutesheim

Verabschiedet beim SVL wurde Patrick Keck. Der Allrounder hielt dem SVL 15 Jahre lang die Treue, ist seit vier Jahren Vorsitzender beim Musikverein und will nun auf sportlicher Ebene kürzertreten. Foto: Jürgen Preiß

Sasbachwalden und traf dort 27 Mal. Mit Klöpfer kommt Sven Feßler von Sasbachwalden nach Leutesheim. Der Innenverteidiger ist allerdings nach einer Kreuzband-OP noch im Aufbautraining.

Zurück von Liga-Konkurrent FV Bodersweier kommen Daniel Kirchhofer und Janik Bernhardt. Kirchhofer schoss in der zurückliegenden Saison 14 Tore für den FVB und soll zusammen mit Marco Klöpfer helfen, die Offensivschwäche beim SVL zu beheben. Janik Bernhard ist für den Defensivbereich vorgesehen und hat noch mit den Auswirkungen eines Bänderschadens im Knie zu kämpfen.

Nach einjährigem Gastspiel zurück ist ebenfalls Janis Schwarz. Der 23-jährige spielte zuletzt beim SV Linx II in der Liga-A und soll nun dem SV Leutesheim im defensiven Mittelfeld weiter helfen. Mit Torwart Gabriel Azzouni vom SV Neusatz verpflichtete der SVL einen weiteren Defensivmann. Der Leutesheimer Kader wird zudem ergänzt durch die A-Jugendlichen Steve Ludwig, Tim Schönbroich und Robin Lesniak. Letzterer half dem SVL in der Rückrunde der vergangenen Saison im Seniorenbereich schon mehrfach aus. Dem SVL angeschlossen hat sich zudem Dardan Gasi, ein Neffe des früheren Leutesheimer Spielers Isa Gasi.

Text/Fotos: Jürgen Preiß