Kehl-Leutesheim. Der »Litzmer Bureball« ist zurück – und wie! Am Samstagabend freuten sich die Veranstalter vom Gesang- und Sportverein über eine sehr gelungene und gut besuchte Fete in der Leutesheimer Mehrzweckhalle. Es herrschte ausgelassene Stimmung.

Einer der Klassiker unter den Faschingsveranstaltungen im Hanauerland ist nach dünn besuchten Jahren wieder ein echter Besuchermagnet. Am Samstagabend füllten sich schon früh die Reihen in der toll dekorierten Halle. Die Party startete dann richtig durch.

Auch dank eines sehr ansprechenden Rahmenprogramms. So waren die Rotkäppchen aus Rheinbischofsheim zu Gast. Die 21-köpfige Blechbänd war am Freitagabend noch im SWR-Fernsehen bei einem Rückblick auf die pfälzisch-badische Fasnacht zu sehen. Am Samstagabend hatten die gestandenen Band-Mitglieder in Litze dann einen fulminanten und viel beachteten Live-Auftritt. Die Bischemer wurden mit viel Applaus bedacht.

Eine Tanzeinlage gab’s obendrein. Die wurde von der jungen Leutesheimer Prinzengarde mit viel Schwung und Präzision vorgetragen. Eine Augenweide sondergleichen. So wurde eine Zugabe heftigst gefordert und auch gegeben. Charlotte Wirth hatte den gelungenen Gardetanz mit ihrer talentierten Nachwuchsgruppe einstudiert.

Angeheizt wurde die Stimmung in der »Bureball«-Hall am Samstagabend ebenso von DJ Funky Flip. Der Musikmacher legte auf und die Gäste ließen den Hallenboden unter den Hufen beben. Für jeden Geschmack war was dabei. Und so kamen Landjugend, gestandene Bäuerinnen und Bauern sowie auch einfache Mägde und Stallknechte am Samstagabend wieder voll auf ihre Kosten.

Text: Jürgen Preiß/red
Fotos: Jürgen Preiß