slide-f-64.jpg

Besucher

Heute 45

Gestern 110

Woche 45

Monat 2759

Insgesamt 470983

Anmeldung

Melden Sie sich an für das Vereinsportal.

Social web

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Übergabe an Schwiegersohn: Der »Schlosser-Gerhard« legt seinen Betrieb in jüngere Hände


Kehl-Leutesheim (pr). Am 1. Januar hat Gerhard Hummel seinen Schlosserei- und Metallbaubetrieb an Schwiegersohn Tobias Zimmer übergeben. Zu diesem Zeitpunkt hat der 66-jährige »Schlosser Gerhard« mehr als ein halbes Jahrhundert gearbeitet.

1965 begann er in Leutesheim bei August Keck, seinem Onkel,  eine Schlosserlehre. Kein Zuckerschlecken für einen 14-jährigen. Und nach der Arbeit musste daheim auch noch das Vieh gefüttert werden. Dem Gesellenbrief folgte 1975 die erfolgreiche Meisterprüfung. 1979 übernahm Gerhard Hummel vom Onkel den Schlossereibetrieb in der Kindergartenstraße. Dort wurde es mit der Zeit aber viel zu eng. Anfang der 90er Jahre schaffte ein Neubau im Leutesheimer »Langesand« den benötigten Freiraum.

In der neu errichteten Betriebshalle entstehen seither Geländer, Treppen, Überdachungen – Metallbauarbeiten für den gewerblichen und privaten Bereich. Eine positive Entwicklung, die von Ehefrau Gretel Hummel mit ihrem Dienst für Familie und Betrieb stets begleitet wurde. Die beiden Töchter Kirsten und Karen, zwei patente Schwiegersöhne und die Enkelkinder gehören ebenfalls zu den Hummels.

Zwischen Geschäft und Familie blieb für den langjährigen Vorstopper neben dem geliebten Fußball auch Zeit für die Feuerwehr, das Singen und  für die Ortspolitik. 2011 erhielt er, damals noch als Stellvertreter des Ortsvorstehers, für 30 Jahre Engagement im Ortschaftsrat die Goldene Ehrennadel des Städtetags. Mittlerweile hat er sich von der Kommunalpolitik aber verabschiedet. Ab diesem Jahr wird Gerhard Hummel auch beruflich kürzer treten und nur noch beratend tätig sein.

Die Geschäftsleitung sieht er bei Tobias Zimmer in guten Händen. Der 39-jährige Schwiegersohn ist ein Quereinsteiger. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Elektriker und wechselte vor zehn Jahren quasi vom Strom zum Stahl. 2015 legte er in Freiburg die Meisterprüfung im Metallbau und die Prüfung zum internationalen Schweißfachmann ab. Nun ist Tobias Zimmer Chef von Metallbau Hummel. Er wird dabei unterstützt von Ehefrau Kirsten. Sie ist im Büro des elterlichen Betriebs seit 2013 tätig. Dem neuen Inhaber steht daneben ein erfahrener Mitarbeiterstamm zur Verfügung, der dem Unternehmen langjährig die Treue hält und wie beim Vorgänger durch eigene Ausbildung ergänzt wird.



Betriebsübergabe in Leutesheim: Gerhard Hummel (links) legt seinen Betrieb für Schlosserei und Metallbau in die jüngeren Hände von Schwiegersohn Tobias Zimmer. Foto: Jürgen Preiß