slide-f-79.jpg

Besucher

Heute 50

Gestern 59

Woche 50

Monat 2886

Insgesamt 476981

Anmeldung

Melden Sie sich an für das Vereinsportal.

Social web

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Hauptversammlung: Leutesheimer Wehr war bei einigen Großbränden im Einsatz


Kehl-Leutesheim (pr). Im zurück liegende Jahr 2016 wurde die Feuerwehrabteilung Leutesheim zu einigen Großbränden im Stadtgebiet gerufen. Gegenüber dem Vorjahr war die Anzahl der Einsätze aber rückläufig, informierte Abteilungskommandant Georg Karch bei der jüngsten Hauptversammlung.

So hatten die Leutesheimer Mannen im Berichtjahr 15 Einsätze zu verzeichnen. Gegenüber dem Jahr 2015 waren das zwölf weniger. Über mangelndes Arbeit konnten die Leutesheimer trotzdem nicht klagen. Die Einsätze waren teils sehr intensiv. Sechs Brände, eine technische Hilfe, zwei Bereitschaftsdienste bei einem LKW-Brand in Goldscheuer und einer Hochwasserschutzmaßnahme standen auf der Einsatzliste. Zudem wurden die Leutesheimer sechs Mal zu Einsätzen gerufen, die von Brandmeldeanlagen wegen technischen Defekten ausgelöst wurden.

Mit dabei waren die Leutesheimer im zurück liegenden Jahr unter anderem, als es  im Einkaufsmarkt in der Wolfsgrube, im Birkenhof bei Neumühl und in einer Reithalle in Bodersweier brannte. Georg Karch informierte darüber, dass die Leutesheimer Wehr ab sofort bei Gebäudebränden vom Ausrückebereich aus Bodersweier und Zierolshofen unterstützt wird.

Der aktuelle Personalstand beträgt 30 Aktive und 13 Alterskameraden. Georg Karch sprach seiner Mannschaft seinen Dank aus für die Einsatzbereitschaft und den guten Probenbesuch im zurückliegenden Jahr.

Andreas Zerr und Sebastian Flach wurden bei der Hauptversammlung zum Feuerwehrmann bestellt. Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden Rüdiger Lutz und Jochen Keck geehrt. Oberfeuerwehrmann Rüdiger Lutz ist seit 2014 Schriftführer im Ausschuss. Hauptfeuerwehrmann Jochen Keck  ist seit 2004 ebenfalls im Ausschuss tätig. Der Metzger kümmert sich das ganze Jahr über auch um das leibliches Wohl der Kameraden, hieß es in der Versammlung. Beide Feuerwehrleute erhalten das Feuerwehrehrenzeichen in Silber bei der Hauptversammlung der Gesamtwehr am 10. März in Sundheim.

Für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt wurde Reinhard Hummel. Er war 1976 in die Feuerwehr Leutesheim eingetreten und ist seit 13 Jahren im Ausschuss als zuverlässiger Kassierer tätig.   "Ich kenne ihn als zuverlässigen Feuerwehrmann, der seine Arbeit sehr genau nimmt," lobte Georg Karch. Reinhard Hummel zählt seit vielen Jahren zu den guten Probebesuchern der Leutesheim Wehr. Er wird für seine Treue am 10. März in Sundheim das Feuerwehrehrenzeichen in Gold erhalten.

Für einhundertprozentigen Probenbesuch wurden am Freitagabend Thomas Zipfel, Helmut Reiß, Dominic Schäfer und Georg Karch geehrt.

Beim Ausblick für das angelaufene Jahr informierte Georg Karch über eine neue Dienstkleidung, die es ab Mitte dieses Jahres geben soll. Ein neues Löschfahrzeug mit der Typbezeichnung "MLF 8 t " ist für das Haushaltsjahr 2018 vorgesehen. Georg Karch dankte Volker Pohle für die Beschriftung der Tore am Feuerwehrhaus. Rainer Keck wurde bei den Aktiven verabschiedet. Er bleibt der Leutesheimer Wehr aber als Alterskamerad erhalten.

 


Leutesheims Abteilungskommandant Georg Karch (links) und Kehls zweiter stellvertretender Kommandant Holger Heidt (rechts) bestellten Sebastian Flach (Mitte) und Andi Zerr, der auf dem Bild fehlt, zu Feuerwehrmännern.
Foto: Jürgen Preiß